Informatische Bildung 

im Spannungsfeld zwischen

Autonomie und Standards

Nichts kann existieren ohne Ordnung.
Nichts kann entstehen ohne Chaos. (Albert Einstein)



 
Home
Standardentwurf
Publikationen
Vorträge
Links
Diverses
Rückblick IMST 05
Kontakt
 

Erstentwurf/Vorschlag für einen Referenzrahmen
 zur informatischen Bildung in der Sekundarstufe I
 

Kompetenz- und Inhaltsbereiche

K1: Systemkompetenz: Aufbau, Funktionsweise, Sicherheit und Auswirkung von Informatiksystemen
K2: Anwendungskompetenz: Digitale Publikation und Kommunikation
K3: Problemlösekompetenz: Modellierung und informatisches Problemlösen  
K4: Lernkompetenz: Interaktion mit neuen Technologien und Informationsmanagement

Handlungsbereiche

H1: Wissen und Verstehen
H2: Anwenden 
H3: Planen und Gestalten 

Komplexitätsstufen

K1: Einfache Fragen und Aufgaben

          Dieses Niveau umfasst die Wiedergabe von grundlegenden informatischen Begriffen

          und Verfahren in einem abgegrenzten Gebiet und einem wiederholenden Zusammenhang.

K2: Komplexe Aufgaben und informatische Problemstellungen

          Diese Stufe umfasst das Bearbeiten von Aufgaben und Lösen von Problemen, die elementare
          Kenntnisse und 
praktische Fertigkeiten in verknüpfter Weise notwendig machen.       

 


 Modifiziertes Modell eines Entwurfes zur informatischen Bildung
(Fuchs, Landerer)

K o m p e t e n z b e r e i c h e 

 

 K1: Systemkompetenz 
       
Aufbau, Funktionsweise, Grenzen, Sicherheit und  
       
Auswirkungen von (vernetzten) 
Informatiksystemen

 K2: Anwendungskompetenz
       
Publikation, Rechnen, Kommunikation und     Wissensorganisation mit Informatiksystemen

 K3: Modellierungskompetenz
       
Informatische Abstraktions-, Modellierungs- und    Entwurfstechniken

 K4: Kommunikationskompetenz
        Informatische Anliegen artikulieren; informatisch   argumentieren; Arbeit (in Gruppen) organisieren,         dokumentieren und präsentieren

 

 K5: Problemlösungskompetenz
        Anwendung von System-, Anwendungs-, Modellierungs- und Kommunikationskompetenz     

               zur Lösung lebensweltlicher Probleme (in der Unterstufe mit besonderer Berücksichtigung

               der Problemdomäne „Lernen mit dem Computer“);

 

   H a n d l u n g s b e r e i c h e  

 

 Wissen und Wiedergeben (Literalität)

 Anwenden und Verstehen (Skills)

 Gestalten und Erklären (Kreativität und Kognition)

 Bewerten (Evaluation)

 

    "Standard" is just another word for nothing left to teach